Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Management Jetzt Förderanträge stellen

Förderung der Digitalisierung und Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Jetzt Förderanträge stellen

03.05.2019
Durch die bessere Vereinbarkeit von Pflege, Familie und Beruf von professionell Pflegenden soll die Attraktivität des Pflegeberufs gestärkt werden. Foto: Kitty/AdobeStock

Durch die bessere Vereinbarkeit von Pflege, Familie und Beruf von professionell Pflegenden soll die Attraktivität des Pflegeberufs gestärkt werden. Foto: Kitty/AdobeStock

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu stärken sowie die Digitalisierung zu fördern, sind zwei Ziel des Pflegepersonalstärkungsgesetzes (PpSG). Pflegeeinrichtungen können für konkrete Maßnahmen ab sofort Fördergeld beantragen.

Es ist ein weiterer Baustein in der Umsetzung des Pflegepersonalstärkungsgesetzes: Seit dem 2. Mai sind die Richtlinien zur Förderung von Maßnahmen ambulanter und stationärer Pflegeeinrichtungen zur Vereinbarkeit von Pflege, Familie und Beruf in Kraft. Das BMG hatte diese am 26. 4. genehmigt. Förderfähig sind demnach Angebote, die auf die besonderen Arbeitszeiten ausgerichtet sind sowie Schulungen und Weiterbildungen. Die Höhe des Zuschusses ist pro Pflegeeinrichtung auf 7 500 Euro je Kalenderjahr begrenzt.

Zudem hatte das BMG die Richtlinien für die Förderung der Digitalisierung genehmigt. Förderfähig sind einmalige Anschaffungen von digitaler oder technischer Ausrüstung sowie damit einhergehende Kosten der Inbetriebnahme wie der Erwerb von Lizenzen oder die Einrichtung von W-LAN, die insbesondere die Entbürokratisierung der Pflegedokumentation, die Dienst- und Tourenplanung, das interne Qualitätsmanagement, die Zusammenarbeit zwischen Ärzten und stationären Pflegeeinrichtungen (einschließlich Videosprechstunden), die elektronische Abrechnung nach § 105 SGB XI sowie die Aus-, Fort-, Weiterbildung oder Schulung betreffen. Die Förderung erfolgt in Form eines einmaligen Zuschusses je Pflegeeinrichtung von bis zu 40 Prozent, höchstens aber 12 000 Euro.

Anspruchsberechtigt sind alle nach § 72 SGB XI zugelassenen ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen.

 Den Antrag und die Richtlinien finden Sie online hier im Menüpunkt "Finanzierungs- und Fördermaßnahmen (inkl. Musteransträge)
 

Facebook
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

zum Abo ...

Mai 2019

Stationär weitergedacht:
Angebote verzahnen

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenpflege Logo

Altenpflege Online

Vorsprung durch Wissen. Die Website für die Pflegepraxis.

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Häusliche Pflege Logo

Häusliche Pflege Online

Pflegedienste besser managen.

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts