Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Management Aufbruch Ost: Strategien gegen den Persona...

Altenheim im Oktober

Aufbruch Ost: Strategien gegen den Personalnotstand

29.09.2014

Die Lage im Osten spitzt sich zu: Der demografische Wandel greift schneller als im Westen, und Fachkräfte wandern aufgrund schlechter Bezahlung ab. Wie kann Pflege zukunftssicher gestaltet werden?

Der demografische Wandel wird Deutschland so einschneidend verändern, wie kaum eine andere gesellschaftliche Entwicklung. Sind die Berechnungen für die Bevölkerungsstruktur im Westen bereits problematisch, zeichnen sie sich im Osten weitaus dramatischer ab. Die Gründe liegen in der steigenden Lebenserwartung der Menschen, der hohen Abwanderungsquote und einem Geburtenrückgang, der im Vergleich zum Westen rund dreimal so hoch ist. Das Land Brandenburg hat besonders hohen Handlungsdruck – und will mit einer Pflegestrategie den drohenden Pflegenotstand abwenden. "Wir müssen jetzt die Weichen richtig stellen", betont Sozialminister Günter Baaske im Interview in der Oktober-Ausgabe von Altenheim und ruft alle Akteure auf, jetzt zu handeln.

Facebook

Verwandte Artikel:

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

zum Abo ...

Juni 2019

Ausbildung:
Pflegeberufe auf
neuem Kurs

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenpflege Logo

Altenpflege Online

Vorsprung durch Wissen. Die Website für die Pflegepraxis.

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Häusliche Pflege Logo

Häusliche Pflege Online

Pflegedienste besser managen.

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts