Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Löhne in der Pflege unterscheiden sich erh...

Aktuelle Studie des IAB

Löhne in der Pflege unterscheiden sich erheblich

13.12.2018
Die Entgelte von Pflegekräften unterscheiden sich zwischen Berufen, Bundesländern und Pflegeeinrichtungen. Quelle: Beschäftigungsstatistik der Bundesagentur für Arbeit; IAB-Berechnungen

Die Entgelte von Pflegekräften unterscheiden sich zwischen Berufen, Bundesländern und Pflegeeinrichtungen. Quelle: Beschäftigungsstatistik der Bundesagentur für Arbeit; IAB-Berechnungen

Die Löhne in der Pflege unterscheiden nach wie vor erheblich zwischen den Pflegeberufen, den Bundesländern und den verschiedenen Pflegeeinrichtungen. Das geht aus einer aktuellen Erhebung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hervor.

Zwar sind die Entgelte in der Altenpflege (Stichtag: 31.12. 2017) gegenüber 2012 um 15 Prozent gestiegen, doch verdienen Fachkräfte in der Altenpflege mit einem mittleren Lohn von 2744 Euro 14,5 Prozent weniger als die Beschäftigten insgesamt.

Anders gestaltet sich das Bild in der Krankenpflege: Dort verdienen Fachkräfte mit durchschnittlich 3.337 Euro geringfügig mehr als die Beschäftigten insgesamt mit 3.209 Euro.

Auch die regionalen Entgeltunterschiede sind nach wie vor erheblich. Das mittlere Bruttoentgelt der Fachkräfte in der Altenpflege liegt in Ostdeutschland mit 2.356 Euro knapp 17,5 Prozent unter demjenigen in Westdeutschland mit 2.855 Euro.

Eine nicht minder wichtige Rolle spielt, ob die Pflegekräfte in Krankenhäusern oder in der Stationären bzw. Ambulanten Pflege beschäftigt sind. Für alle vier betrachteten Pflegeberufe (Fach- und Helferberufe) gilt, dass sie in Krankenhäusern die höchsten Entgelte erzielen, in der ambulanten Pflege die niedrigsten.

Facebook
Kommentare (2)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren