Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Land Berlin einigt sich auf Ausbildungspau...

Finanzierung der beruflichen Ausbildung in der Pflege

Land Berlin einigt sich auf Ausbildungspauschalen

19.06.2019
Mit der Einigung erhalten die Pflegeschulen und Träger die erforderliche Basis und Sicherheit für die Umsetzung und Planung der generalisierten Pflegeausbildung. Foto: Antonioguillem/AdobeStock

Mit der Einigung erhalten die Pflegeschulen und Träger die erforderliche Basis und Sicherheit für die Umsetzung und Planung der generalisierten Pflegeausbildung. Foto: Antonioguillem/AdobeStock

Im Land Berlin haben sich  Selbstverwaltung und Senat auf die Ausbildungspauschalen der schulischen und praktiven Ausbildung geeinigt. Die erzielte Einigung der Pauschale zu den Ausbildungskosten der Pflegeschulen liegt bei 8 865 Euro und bei der Pauschale zu den Kosten der praktischen Ausbildung zwischen 7 946 und 9 998 Euro.

Die Pauschale ist abhängig von den durchschnittlichen Jahresarbeitgeberbruttokosten für die Praxisanleiter des jeweiligen Trägers der praktischen Ausbildung bezogen auf eine Vollkraft.
Notwendig wurde dies, weil mit der neuen generalistischen Pflegeausbildung neben der Neustrukturierung der Ausbildung auch einheitliche Finanzierungsgrundsätze eingeführt werden. Die Finanzierung der Ausbildung erfolgt durch einen Ausgleichsfonds. Im Land Berlin werden die einzelnen Ausbildungsbudgets auf der Grundlage der Vereinbarungen von Pauschalen zu den Kosten der praktischen Ausbildung sowie zu den Ausbildungskosten der Pflegeschulen gebildet.

Die Vereinbarungen werden zwischen dem Land Berlin (vertreten durch die Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung), den Landesverbänden der Kranken- und Pflegekassen unter Federführung der AOK Nordost, dem Landesausschuss der Privaten Krankenversicherung, der Berliner Krankenhausgesellschaft, den Vereinigungen der Träger der Pflegeeinrichtungen sowie den Interessenvertretungen der öffentlichen und privaten Pflegeschulen geschlossen.

Erst kürzlich wurde bekannt, dass sich bundesweit viele Pflegeeinrichtungen nicht gut vorbereitet fühlen auf die Umsetzung der neuen Pflegeausbildung.

Facebook
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren