Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Interaktiver Therapieball ichó gewinnt 700...

Wittener Preis für Gesundheitsvisionäre

Interaktiver Therapieball ichó gewinnt 7000 Euro Preisgeld

06.12.2017
Die Gewinner, Teilnehmer und Jury des Wettbewerbs "Preis für Gesundheitsvisionäre". Foto: Universität Witten/Herdecke

Die Gewinner, Teilnehmer und Jury des Wettbewerbs "Preis für Gesundheitsvisionäre". Foto: Universität Witten/Herdecke

Das Startup ichó hat mit seinem interaktiven Therapieball den 1. Preis für Gesundheitsvisionäre der der Universität Witten/Herdecke (UW/H) gewonnen. Den zweiten Platz belegte CARU aus der Schweiz mit einem intelligenten Alarmsystem und der dritte Platz wurde an die Varomo UG mit dem Robotertisch CARECULES verliehen.

Acht innovative Startups präsentierten ihre Ideen beim Wittener Preis für Gesundheitsvisionäre zum Thema "Digitale Helfer im Alter" an der Universität Witten/Herdecke vor einer Jury aus Gesundheitsforschung und Wirtschaft.

Den ersten Platz und damit 7.000 Euro Preisgeld sicherte sich das Team von ichó aus Düsseldorf mit einem technikgestützten Therapieball, der Pflegebedürftige durch interaktive Licht-, Bewegungs- und Klangimpulse in ihren motorischen und kognitiven Fähigkeiten beschäftigen und fördern kann.

Mit dem zweiten Platz und einem Preisgeld von 2.000 Euro wurde CARU ausgezeichnet. Das Team aus der Schweiz entwickelt ein intelligentes Alarmsystem, das Normalverhalten lernt, auf Schlüsselwörter wie "Hilfe", aber auch auf Inaktivität reagiert und eine Vertrauensperson oder den Notruf einschaltet.

CARECULES, ein Robotertisch, der Menschen mit Handycap beim Transport im Alltag unterstützt, ergatterte den dritten Platz und ein Preisgeld von 1.000 Euro. Das Startup aus Sindelfingen entlastet Pflegepersonal und bietet bewegungseingeschränkten Menschen die Chance, sich voll und ganz auf ihren Körper zu konzentrieren - während der Robotertisch ihnen durch die Wohnung Arzneimittel, Brille, Zeitschriften usw. selbständig hinterhertransportiert.

Facebook

Weiterführende Links:

Weitere Infos unter:  icho-system.com/

Schwerpunkt Digitalisierung auch beim  Zukunftstag ALTENPFLEGE , u.a. mit der Session  "Digitalisierte Pflege: Chancen für das Management"

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren