Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Demenz Menschen mit Demenz im Krankenhaus

Studie vom DIP und Malteser

Menschen mit Demenz im Krankenhaus

29.11.2017
Besondere Betreuung von Menschen mit Demenz im Malteser Krankenhaus. Foto: Malteser Deutschland gGmbH

Besondere Betreuung von Menschen mit Demenz im Malteser Krankenhaus. Foto: Malteser Deutschland gGmbH

Für Menschen mit einer Demenz ist die Behandlung einer Krankheit oder Verletzung im Krankenhaus oft mit einer Verschlechterung der Demenzsymptome verbunden. Dass es anders geht, zeigt eine Evaluationsstudie des Deutschen Instituts für angewandte Pflegeforschung, die jetzt erschienen ist.

Über einen Zeitraum von drei Jahren begleiteten die Forscher die Versorgung von 400 Patienten auf der "Station Silvia", einer "special care unit" im Malteser Krankenhaus St. Hildegardis in Köln. Mobilität, geistige Fähigkeiten und die Alltagskompetenz der Patienten verbesserten sich während des Aufenthaltes dort deutlich.

Die Station Silvia ist eigens auf die Bedürfnisse von demenziell erkrankten Patienten zugeschnitten. Sie ist übersichtlich gestaltet und bietet mit einer Küche und einem Tages- und Speiseraum eine Art familiären Zusammenlebens, das nicht einer normalen Krankenhausstation entspricht. Lobend erwähnen die Angehörigen laut Studie auch den offenen und warmherzigen Umgang des Klinikpersonals mit den Patienten.

Die wissenschaftliche Evaluation der Station Silvia als eine der ersten "special care units" in einem deutschen Akutkrankenhaus wurde durch einen Lenkungsausschuss begleitet. Mitglieder waren Vertreter von Wissenschaft, Praxis, Politik und der Patientenperspektive.

Facebook

Weiterführende Links:

Merken Sie sich den Zukunftstag Altenflege vor, u.a. mit dem Thema Der person-zentrierte Ansatz im Spannungsfeld zwischen Selbstbestimmung und Fürsorge

Kommentare (2)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren