Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Bremer Specht-Gruppe baut 17 Heime

Rekord-Investition in Pflegeheime

Bremer Specht-Gruppe baut 17 Heime

21.08.2017
Setzt auf stationäre Pflege: der Unternehmer Rolf Specht. Foto: Specht-Gruppe

Setzt auf stationäre Pflege: der Unternehmer Rolf Specht. Foto: Specht-Gruppe

Die Bremer Specht-Gruppe will 200 Millionen Euro in den Bau von 17 Pflegehemen investierten. Das sei der größte Deal in der Geschichte des Immobilienunternehmens, wie der "Weser-Kurier" berichtet. Abnehmer der Pflegeimmobilien werde der belgische Aedifica-Fonds, der europaweit in Immobilien für Senioren investiert

Bereits in der Vergangenheit haben beide Unternehmen zusammengearbeitet. Insgesamt entstünden in den Neubauten, die innerhalb der nächsten zweieinhalb Jahre errichtet werden sollen, rund 1500 stationäre Pflegeplätze. Die Seniorenresidenzen entstehen in Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein.

"Der Bedarf für weitere stationäre Pflegeeinrichtungen ist nach wie vor vorhanden und wird steigen – allen Gesetzesänderungen zum Trotz", sagte Rolf Specht. Wie das Unternehmen vermeldet, sollen alle Seniorenresidenzen auf einem Pflegecampus eingebettet werden, auf dem in der Regel auch teilstationäre Tagespflegeangebote und betreutes Wohnen bzw. Service-Wohnen vorgesehen sind. An einigen Standorten sind zudem Kindertagesstätten geplant.

Facebook
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren