Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Bpa gibt sich verbindliche Arbeitsvertrags...

Altenpflege in Niedersachsen

Bpa gibt sich verbindliche Arbeitsvertragsrichtlinien

20.10.2017
Bpa-Präsident Bernd Meurer. Foto. Jürgen Henkelmann

Bpa-Präsident Bernd Meurer. Foto. Jürgen Henkelmann

Mit breiter Zustimmung der Mitgliederversammlung hat die Landesgruppe Niedersachsen des Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) erstmals verbindliche Arbeitsvertragsrichtlinien auf den Weg gebracht.

Das geht aus einer Pressemitteilung des Verbandes hervor. "Damit sind höhere Gehälter für Pflegekräfte in Niedersachsen sofort möglich, sobald die Kassen die Refinanzierung sicherstellen. Wir haben geliefert; ab morgen müssen die Kassen und die Politik erklären, wann sie die höheren Entgelte durch eine Anpassung der Vergütung endlich scharf stellen", erklärte bpa-Präsident Bernd Meurer in Hannover für bpa und bpa Arbeitgeberverband.

Die Arbeitsvertragsrichtlinien des bpa Arbeitgeberverbandes sehen auch eine "auf Niedersachsen angepasste Vergütungstabelle auf anspruchsvollem Niveau vor", heißt es in der Mitteilung. Konkrete Zahlen fehlen.

Meurer sieht nun den Ball im Feld der Politik und der Kostenträger. Auch die Landesregierung sei gefragt: Es dürfe nicht sein, dass die Mitgliedseinrichtungen des bpa in Niedersachsen bereit sind, höhere Löhne zu bezahlen, und die Kostenträger ihren Refinanzierungsbeitrag nicht leisten. Flächendeckende Einheitslöhne lehnt der Verband nach wie vor ab. Erst kürzlich sprach sich die Caritas in Niedersachsen hingegen für einen allgemeinverbindlichen Tarifvertrag aus.

Facebook
Kommentare (1)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren