Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Bpa Thüringen gibt sich Arbeitsvertragsric...

Entgelt in der Altenpflege

Bpa Thüringen gibt sich Arbeitsvertragsrichtlinien

27.11.2017
Steigen für rund 7000 Beschäftigte in der Thüringer Pflege die Gehälter in Zukunft? Foto: Tatjana Balzer/Adobe Stock

Steigen für rund 7000 Beschäftigte in der Thüringer Pflege die Gehälter in Zukunft? Foto: Tatjana Balzer/Adobe Stock

Nach Niedersachsen hat sich nun auf die Landesgruppe Thüringen des Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) Arbeitsvertragsrichtlinien (AVR) gegeben. Für rund 7000 Beschäftigte in der Thüringer Pflege könnten die Gehälter in Zukunft deutlich steigen.

Die Mitgliederversammlung hat in Erfurt den Startschuss gegeben. Dadurch werde ein einheitliches, tarifähnliches Instrument ermöglicht. Voraussetzung sei, so die bpa-Landesvorsitzende Margit Benkenstein, die Bereitschaft der Kranken- und Pflegekassen sowie der Sozialhilfeträger, die Steigerungen in den Pflegevergütungsverhandlungen mitzutragen und Pflegedienste mit vergleichbaren Leistungen, Qualitätsanforderungen und Kosten auch gleich zu vergüten.

Der bpa Arbeitgeberverband hat die Arbeitsvertragsrichtlinien (AVR) erstellt. Im Moment verdienen Fachkräfte in der Thüringer Pflege laut Bundesagentur für Arbeit im Durchschnitt etwa 2.250 Euro im Monat. Der bpa Thüringen wendet sich jetzt an die Kostenträger und hofft auf ein Signal für konstruktive Verhandlungen.

Facebook

Weiterführende Links:

Verpassen Sie nicht den Zukunftstag ALTENPFLEGE   (6-8. März 2018 in Hannover), u.a. mit dem Thema Vergütungs­vereinbarungen erfolgreich verhandeln

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren