Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Bpa-Mitgliedsunternehmen führen landesweit...

Saarland

Bpa-Mitgliedsunternehmen führen landesweite AVR ein

17.12.2018
Dem bpa im Saarland ist eine transparente und zeitgemäße Bezahlung wichtig. Diese müsse aber auch refinanziert werden. Foto: Adobe Stock/ weyo

Dem bpa im Saarland ist eine transparente und zeitgemäße Bezahlung wichtig. Diese müsse aber auch refinanziert werden. Foto: Adobe Stock/ weyo

Die Mitgliederversammlung der saarländischen Landesgruppe des Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) hat sich während ihrer Mitgliederversammlung am 11. Dezember 2018 für die Einführung landesweiter Arbeitsvertragsrichtlinien (AVR) und einer verbindlichen Entgelttabelle ausgesprochen.

"Schon heute ist ein Pflegeanbieter dann besonders erfolgreich, wenn er seinem Team ein attraktives Arbeitsumfeld bietet und so Fachkräfte halten und gewinnen kann. Die Vergütung spielt dabei neben anderen Faktoren eine wichtige Rolle", erläutert der saarländische bpa-Landesvorsitzende Helmut Mersdorf. Die AVR des bpa orientierten sich an den Entgelthöhen führender Tarifverträge im Land, ließen den Unternehmen aber Spielräume zur Gestaltung individueller Vergütungen: "Viele unserer Mitgliedsunternehmen zahlen schon jetzt sogar übertariflich oder bemühen sich mit individuellen Zusatzleistungen um ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Diese Möglichkeiten enthalten die AVR des bpa."

Den Kostenträgern müsse aber klar sein, dass höhere Löhne auch dauerhaft refinanziert werden müssen, so Mersdorf. "In den nächsten Jahren werden wir die AVR weiterentwickeln und in künftigen Verhandlungen darauf achten, dass die steigenden Gehälter sowie die unternehmerischen Notwendigkeiten und Risiken voll berücksichtigt werden."

Facebook
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren